Montag, 23. Juni 2014

Alles...

...für die Katz :-)

Unsere kleine Hilde braucht unbedingt einen großen Kratzbaum und der soll natürlich selbst gebaut werden.
Der Plan war einen Naturstamm zu einem schönen Kratzbaum zu verarbeiten (das wird auch noch geschehen, wir haben nur noch keinen Stamm gefunden der uns gefällt) weil das aber länger dauert als gedacht, haben wir jetzt begonnen aus vorhandenem Material zu bauen.
Wir haben eine stabile Teppichrolle aus Pappe, Reste von unserem Teppich und Holzbretter verarbeitet. Oben drauf kommt jetzt noch eine kurze Röhre mit einem Holzbrett, damit sie von oben auf uns herabschauen kann. Die Liegeflächen wurden von mir mit Kuschelkunstfell, von so einer alten Heizungs-Hängematte für Katzen, bezogen

Der erste Bauabschnitt ist geschafft, jetzt folgt noch die zweite Etage und eine Stiege. Ich hoffe das wir diese Woche noch fertig werden.

Bisher sieht es so aus...


...der wird auch schon eifrig genutzt :-)
Und Hilde freut sich (auch wenn das nicht so aussieht) sie hats mir gesagt.

Mehr gibt es heute nicht zu berichten, das verlinke ich jetzt noch mit Scharly Klamottes Kopfkino, und jetzt wünsche ich Allen noch einen schönen Montagabend.

Liebste Grüße



Kommentare:

  1. Oh was ist die Hilde süß. Ich könnte an ihr nicht vorbei ohne sie zu küssen und zu herzen. :)

    Mein Kater nutzt, trotz Kratzbrett, auch immer noch sehr gerne die Couch oder den Teppichboden zum Krallen schärfen. Aber er hat natürlich auch keinen selbstgemachten Kratzbaum. Ich bin ja sehr gespannt was die kleine Miez zum Naturstamm sagt.

    LG
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die ist einfach nur süß und wir freuen uns jeden Tag das wir sie haben :) Das mit dem Stamm dauert noch, wenn wir den haben muss der getrocknet und entrindet werden usw. Mal sehen wie sie den dann findet...

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...